Der Häuslebauerreport ~ Immer wieder gern gelesen

Wie jedes erfolgreiche Unternehmen sind natürlich auch wir daran interessiert, mit ehrlicher aber dennoch origineller Werbung neue Kundenkreise zu erschließen.
Uns reicht es nicht aus, einfach nur zu sagen, wie gut wir sind. Daher entschlossen wir uns vor einiger Zeit, einfach unsere Kunden über ihre Erfahrungen mit uns in Form eines " Häuslebauer - Reports “ in den Wohnbeilagen des Wochenblattes berichten zu lassen. Zu diesem Zweck haben wir extra einen externen Interviewer engagiert, der unsere Kunden ohne unsere Anwesenheit (um möglichst neutrale Aussagen zu erhalten!) zu unseren Leistungen befragte.
Herausgekommen ist dabei inzwischen eine sehr erfolgreiche Werbekampagne, die einen großen Leserkreis hat – nicht zuletzt aufgrund der Abenteuer unserer „Baustellenhunde“.

Viel Spaß bei der Lektüre der bisher erschienenen Folgen!

Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15

Der „Häuslebauer-Report“ (Teil 44)

Veröffentlicht am 07.05.2018

Die untergehende Frühlingssonne betont in warmen Farben die markante Silhouette des im typischen „Kreativ-Massivhaus-Stil" realisierten Haustraums der Familie Schliehe. Hausherr und Hausherrin erwarten mich bereits zum Interview und wir begeben uns in das modern-gemütlich gestaltete Innere des Hauses, welches durch eine offene Wohnstruktur geprägt ist. „Zuerst wollten wir eigentlich ein Fertighaus errichten lassen", beginnt Bernd Schliehe und fährt fort: „Bei näherer Betrachtung diverser Angebote und Preise stellten wir jedoch fest, dass die...

Weiterlesen ...

Der „Häuslebauer-Report“ (Teil 43)

Veröffentlicht am 21.02.2018

Mein heutiges „Häuslebauer-Interview" führt mich nach Herxheim. Am Eingang zum realisierten Haustraum erwarten mich Bauherr Marcel Liebel sowie seine Eltern Günter und Ursula Liebel. Auffallend an dem neu errichteten Gebäude im typischen Kreativ-Massivhaus-Stil ist, dass es sich harmonisch an ein älteres Haus quasi „anschmiegt". Den Grund dafür sollte ich während des Interviews im gemütlichen Wohn-/Esszimmer mit offenem Küchenzugang kennenlernen.

Ursprünglich wollte Marcel Liebel ein Haus in Hördt, in dem...

Weiterlesen ...

Der „Häuslebauer-Report“ (Teil 42)

Veröffentlicht am 22.10.2017

Zwei Dinge fallen einem sofort auf, wenn man sich dem Haus von Heinz Becker und Anita Schmitt in Darstein nähert: Der „Wächter" auf dem Dachfirst und ein Schild am Eingang mit der Aufschrift „Bangala". Die beiden Hausbesitzer haben wohl meine fragenden Blicke erkannt und klären mich auf: Bei dem Wächter handelt es sich eigentlich um einen Schlafwandler, der Ihnen auf einer Ausstellung ähnlicher Figuren einfach gefallen hat, und vom indischen Wort „bangala" stammt unser eingedeutschtes Wort „Bungalow" ab. Und genau das stellt...

Weiterlesen ...

Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15