Der „Häuslebauer-Report“ (Teil 56)

Veröffentlicht am 08.10.2020.

Römerberg: „Wir wollten endlich etwas Eigenes haben!“, erinnern sich die Eheleute Stefanie und Nikolai Stix an die Zeit in ihrer alten Mietwohnung zurück. „Wir hatten damals viele Ideen für unsere Wohnung – andere Böden, eine andere Dusche –, aber wozu?“, fragt Stefanie Stix. 

Wenn man nur zur Miete wohnt, ist all die Mühe, ist all die in die Wohnung investierte Hingabe nur auf Zeit. Ob man den Fußboden erneuert, den Garten aufwendig umgestaltet oder ob man clevere Armaturen für eine moderne Küche anschafft, letztlich schenkt man all das dem Vermieter. Also nimmt man solche Projekte gar nicht erst in Angriff – und wohnt eben zähneknirschend nicht, wie man es sich eigentlich vorgestellt hat.

Doch wagt man schließlich den Schritt, ein Eigenheim nach den eigenen Wünschen und Ideen zu bauen, so braucht man einen Bauträger, dem man vertrauen kann. 

„Die Kreativ-Massivhaus GmbH hat uns gar nicht nach unserem Budget gefragt – sondern nach unseren Vorstellungen!“, erzählt Stefanie Stix anerkennend. „Sie wollten das Haus nicht künstlich teurer machen, nur um unser Budget völlig auszuschöpfen“, fügt ihr Mann Nikolai lobend hinzu. Ganz im Gegenteil sollte der Preis eben genau der sein, den es zur Umsetzung der Ideen und Wünsche der Familie Stix brauchte – und nicht mehr.

Doch es gab auch mahnende Stimmen: „Bekannte fragten uns, ob wir uns wirklich den Stress des Eigenheimbaus antun wollten“, berichten die beiden. Denn wenig sei so nervenaufreibend, hieß es. Doch diese abschreckende Prophezeiung ging dank der Kreativ-Massivhaus GmbH glücklicherweise nicht in Erfüllung. Oft schimpften die Nachbarn im Neubaugebiet über all die Anstrengungen und all den Ärger beim Bau ihrer Häuser. Doch Familie Stix fand überhaupt nichts, um dem beizupflichten. Nikolai Stix gesteht lachend: „Das bereitete uns sogar ein schlechtes Gewissen: Wir hatten einfach keine Geschichten von Pannen beim Bau zu erzählen.“ Seine Frau stimmt begeistert ein: „Nie zuvor war ich so entspannt!“

Doch konnte sich Familie Stix auch mit ihrem neuen Haus verwirklichen, wo sie sich doch zuvor bei ihrer Mietwohnung zurückhalten mussten? Ganz gleich, ob zwei Vollgeschosse, ob ein Dachüberstand über der Terrasse oder auch Kleinigkeiten wie eine offene Dusche ohne Glasscheiben – die Ideen des Ehepaars sind Wirklichkeit geworden.

Gerade wenn es um die Liebe zum Detail geht, heben die Eheleute die Leistungen der Kreativ-Massivhaus GmbH hervor: „Sie sind nicht nur auf unsere Wünsche eingegangen, sie haben auch mitgedacht!“, erzählt Stefanie Stix anerkennend. So gab es den Wunsch, eine abgetrennte Küche zu haben. Verwirklicht wurde er mit einer satinierten Doppel-Glasschiebetür, um das Licht der Südseite zum Wohnzimmer durchzureichen. Es gab den Wunsch zwei Vollgeschosse zu haben. Verbunden wurden sie mit einem praktische Wäscheabwurfschacht. Denn selbst auf solche Nebensächlichkeiten wurde geachtet, wie dass die Wäsche vom Obergeschoss mühelos in die Waschküche im Keller gelangt!

Bei der Frage, ob sie die Kreativ-Massivhaus GmbH weiterempfehlen würden, zögert die Familie Stix daher auch keine Sekunde: „Uneingeschränkt ja“, antwortet Nikolai Stix prompt, „Sie beherrschen ihr Handwerk!“ 

Das Haus, mit dem Familie Stix ihre Vorstellungen verwirklicht hat


Das Team der Kreativ-Massivhaus GmbH mit Baustellenhunden sowie Familie Stix