Der "Häuslebauer-Report" (Teil 3)

Veröffentlicht am 01.05.2007.

Es ist ein traumhafter Vorsommertag im April, als ich mich auf den Weg nach Schaidt mache, um ein weiteres von der Firma „Kreativ-Massivhaus GmbH“ erstelltes Objekt zu besichtigen und die Eigentümer zu interviewen. Auf der Fahrt durch das Neubaugebiet fällt mir auf, dass die Firma dort anscheinend sogar mehrere Projekte durchführt, zumindest zeigen dies die an den Häusern angebrachten Werbetafeln. Anscheinend hat sich die überzeugende Qualität und Zuverlässigkeit der „Kreativ-Massivhaus GmbH“ am Ort schon herumgesprochen! Näheres würde ich wohl gleich von Familie Burckhart erfahren, deren schmuckes Einfamilienhaus sich am Rande des Neubaugebietes befindet. Obwohl es noch nicht verputzt ist, strahlen der sonnenbeschienene Steingarten, die geschmackvolle Bepflanzung und die gelben Sonnenschirme ein mediterranes Flair aus.

Natürlich möchte ich zuerst erfahren, wie die Familie auf die Firma „Kreativ-Massivhaus“ aufmerksam wurde. „Das ist schon einige Zeit her“, beginnt der Hausherr, „ursprünglich wollten wir ein gebrauchtes Haus kaufen. Bei der Fahrt durch verschiedene Neubaugebiete fielen uns immer wieder die Werbetafeln dieser Firma auf, die immer an Bauobjekten angebracht waren, die genau unserem Stil entsprachen. Irgendwann rief ich dann mal dort an und ließ mir einen Werbeprospekt schicken. Eines der Häuser darin gefiel uns auf Anhieb, und so vereinbarten wir einen Gesprächstermin. Dieses Gespräch verlief in einer sehr angenehmen Atmosphäre, uns hat sofort die große Sachkompetenz und das Einfühlungsvermögen der beiden Geschäftsführer Ralf Klund und Andreas Müller in unsere Wünsche überzeugt.“ Frau Burckhart ergänzt: „Übrigens hat uns auch beeindruckt, dass die Büroräume der Firma zwar sachlich und modern ausgestattet sind, aber keinen Fall übertriebenen Luxus aufweisen, der ja letztendlich von den Bauherren bezahlt würde. Kurzum, nach dem Gespräch hatten wir das Gefühl, dass hier auf unsere Wünsche eingegangen wird und das Ganze zu einem vernünftigen Preis.“ „Überhaupt hat uns auch die gesamte Kostentransparenz und die Präzision aller gemachten Preisangaben überzeugt. Da konnte man sich hundertprozentig darauf verlassen“, fährt Herr Burckhart fort, „ zudem wurde auf uns zu keiner Zeit irgendwelcher Abschlussdruck ausgeübt. Nie wurde versucht, uns etwas aufzuschwätzen, im Gegenteil, man hat unser ‚Wunschhaus’ aus dem Prospekt genau auf unsere Verhältnisse zugeschnitten.“

Im weiteren Verlauf des Gespräches betont das Ehepaar immer wieder die außergewöhnliche Zuverlässigkeit des Bauträgers, auch während der eigentlichen Bauphase: „Die Handwerker waren immer absolut pünktlich und lieferten saubere Arbeit ab. Da zahlt es sich eben aus, dass die Firma „Kreativ-Massivhaus“ nur mit langjährig erprobten und alteingesessenen Handwerksbetrieben aus der Region zusammenarbeitet. Wir haben übrigens einige kleinere Arbeiten, wie z. B. den Trockenaus-bau, in Eigenregie erledigt, aber im Nachhinein würden wir sogar auch diese lieber von den Handwerksbetrieben, die mit der ‚Kreativ Massivhaus GmbH’ zusammenarbeiten, durchführen lassen.“

Probleme habe es in der gesamten Bauphase so gut wie keine gegeben, und wenn, dann wurden sie sofort professionell und schnell behoben. „Ich denke, die größte Stärke der Firma ist ihre absolute Pünktlichkeit und Termintreue“, fasst der Hausherr unser Gespräch zusammen, „jedes Mal, wenn ich jetzt an einem Bauprojekt vorbeigehe, an dem die Werbetafel der ‚Kreativ Massivhaus’ angebracht ist, denke ich bei mir: Richtig gemacht!“

Ach ja, was macht eigentlich „Wanda“, die Golden-Retriever-Hündin, die Ralf Klundt bei seinen täglichen Baustellenbesuchen begleitet? Nun, sie erzieht zur Zeit Ihre 3 Monate alte Tochter und widmet sich in ihrer Freizeit dem Sammeln von (kleinen) Steinen – ein echter „Baustellenhund“ also!