Der „Häuslebauer-Report“ (Teil 40)

Veröffentlicht am 22.05.2017.

Mein heutiger Termin führt mich zu einem kleinen Jubiläum: Mit dieser Ausgabe erscheint der 40. Häuslebauer-Report, seit über 10 Jahren berichten wir über Häuslebauer und ihre Erfahrungen mit der Kreativ-Massivhaus GmbH!

Als ich im Niederkirchener Neubaugebiet ankomme, reibe ich mir zunächst verdutzt die Augen, da stehen doch tatsächlich zwei identische Häuser nebeneinander, errichtet in Anlehnung an den Bauhausstil. Davor empfangen mich die heutigen Interviewpartner, Wolfgang und Evelyn Groß. Da ich in 10 Jahren noch niemals „Doppel-Bauherren" interviewt habe, frage ich natürlich zuerst nach dem Grund, wieso zwei identischen Häuser nebeneinander erbaut wurden. „Das liegt eigentlich an unseren zwei Kindern, die einmal später darin wohnen könnten und wir wollten daher, dass beide Häuser gleich ausgestattet sind", antwortet Wolfgang Groß und fährt fort: „Eigentlich wollten wir an unserem jetzigen Wohnort in Deidesheim bauen, aber die Grundstückspreise dort sind inzwischen in schwindelnden Höhen. Schließlich hatten wir in Niederkirchen Glück und konnten ein schönes Grundstück für unser Bauvorhaben erwerben." Zunächst hatten die beiden an ein Fertighaus gedacht und verschiedene Ausstellungen besucht, bis schließlich ein Mandant des Hausherrn ihm den Tipp gab, sich doch mal an die Kreativ-Massivhaus GmbH zu wenden. Sein Schwager habe auch mit denen gebaut und sei höchst zufrieden.

Und so dauerte es nicht lange, bis man schließlich einen Termin vereinbarte. Der Tipp war wohl ein Volltreffer, denn schon beim ersten Treffen überzeugte die Firma mit klaren Aussagen und einer überzeugenden Selbstpräsentation. Obendrein verstand man sich auf Anhieb, weil „die Chemie" stimmte. „Es war irgendwie so ähnlich wie Liebe auf den ersten Blick", erinnert sich Evelyn Groß grinsend. Ausgerüstet mit der Referenzliste der Firma, in der die Kreativ-Massivhaus GmbH jedes Haus aufführt, das sie je gebaut hat, schauten sich die beiden einige Objekte an und dann war die Entscheidung klar, sie wollten mit dieser Firma bauen.

Danach ging alles ganz schnell. „Am meisten hat uns die Geschwindigkeit und Präzision bei der Errichtung der Häuser erstaunt. Sogar Nachbarn, die mit anderen Firmen gebaut hatten und nicht immer gute Erfahrungen gemacht hatten, sprachen uns darauf an", erläutert Wolfgang Groß und ergänzt: „Mein Schwiegervater ist selbst gelernter Maurer und hat sich natürlich die Baustelle auch angeschaut. Er war begeistert von der Sauberkeit und der Professionalität der Durchführung. Hinzu kommt, dass ich beruflich sehr belastet bin und kaum Zeit hatte, mich um jedes Detail zu kümmern. Das hat mir aber das Team der Kreativ-Massivhaus GmbH abgenommen, das sich vorbildlich um alles gekümmert hat."

Aufgrund der gemachten Erfahrungen würden die Eheleute Groß die Firma ebenfalls jederzeit weiterempfehlen, vor allem wegen der guten handwerklichen Leistungen und dem übersichtlichen Kostenmanagement. „Die machen wenig Worte und liefern dafür lieber perfekte Leistung ab, Bauen aus dem Lehrbuch also", fasst Evelyn Groß die Beurteilung zusammen.

Nicht geträumt - Perfektion und Stil im Double


Familie Groß mit dem Team von Kreativ-Massivhaus nebst Baustellenhund-Lehrling „Greta“